Karte schließen
03375 252025Touristinfo
Wir im Social Web
  YouTubeBlog  
Schloss Kossenblatt © SPSG

Veranstaltungsort

Schloss Königs Wusterhausen
Schlossplatz 1
15711 Königs Wusterhausen
+49 (0)3375-211700

Info / Kontakt

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG)
Besucherinformation
+49 (0)331-9694200
+49 (0)331-9694107

Unterkünfte vor Ort

Schloss Königs Wusterhausen: Schloss Kossenblatt – ein französisches Schloss in der Mark Brandenburg?

Termine

11.03.2018 | 11:00 Uhr
Treffpunkt: Schlosskasse

Beschreibung

Vortrag mit Dr. Stefanie Leibetseder, Kunsthistorikerin

Schloss Kossenblatt in der Nähe von Beeskow, südöstlich von Königs Wusterhausen gelegen, galt als einer der bevorzugten Aufenthaltsorte des preußischen Königs Friedrich Wilhelms I. 1736 erwarb der „Soldatenkönig“ das Schloss von der Familie von Barfuß und nutzte es während seiner Jagdaufenthalte. Hier fand er Erholung, hier konnte er sich zurückziehen und seinen künstlerischen Ambitionen – der Malerei – nachgehen. Im Schloss Kossenblatt entstanden die 38 vom König gemalten Porträtbilder, die sich heute im Schloss Königs Wusterhausen befinden.

Schloss Kossenblatt ist zudem kunsthistorisch von Interesse. Bei dem Schlossbau handelt es sich um eine repräsentative barocke Dreiflügelanlage, deren Vorbilder in der französischen Architektur um 1700 zu suchen sind.
In dem Vortrag von Stefanie Leibetseder geht es um die Vermittlung entsprechender französischer Architekturvorbilder, sowie die Nutzungsgeschichte des Schlosses.

Beschreibung

Vortrag mit Dr. Stefanie Leibetseder, Kunsthistorikerin

Schloss Kossenblatt in der Nähe von Beeskow, südöstlich von Königs Wusterhausen gelegen, galt als einer der bevorzugten Aufenthaltsorte des preußischen Königs Friedrich Wilhelms I. 1736 erwarb der „Soldatenkönig“ das Schloss von der Familie von Barfuß und nutzte es während seiner Jagdaufenthalte. Hier fand er Erholung, hier konnte er sich zurückziehen und seinen künstlerischen Ambitionen – der Malerei – nachgehen. Im Schloss Kossenblatt entstanden die 38 vom König gemalten Porträtbilder, die sich heute im Schloss Königs Wusterhausen befinden.

Schloss Kossenblatt ist zudem kunsthistorisch von Interesse. Bei dem Schlossbau handelt es sich um eine repräsentative barocke Dreiflügelanlage, deren Vorbilder in der französischen Architektur um 1700 zu suchen sind.
In dem Vortrag von Stefanie Leibetseder geht es um die Vermittlung entsprechender französischer Architekturvorbilder, sowie die Nutzungsgeschichte des Schlosses.

Preis

8 Euro / ermäßigt 6 Euro

Weitere Informationen

Mit freundlicher Unterstützung von:
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.
Weitere touristische Angebote vor Ort
zurücknach oben
RegionErlebenAngeboteUnterkünfteVeranstaltungenServiceVerbandZahlen & FaktenStädte & GemeindenNaturpark Dahme-HeideseenRegionale ProdukteTipps für KinderWinterabenteuerHeiratenHotels und Pensionen in BrandenburgFerienwohnungen Ferienhäuser in BrandenburgCampingKinder- und JugendunterkünfteHausbooturlaubVeranstaltungssucheAktuelle VeranstaltungstippsTicketverkaufAktuellesTouristinformationBarrierefreiheit & QualitätAnreiseMitglieder & PartnerVorstand & MitarbeiterGremien & ArbeitsgruppenPresse & Newsletter